Dienstag, 19.06.2018 10:21 Uhr

Die Gärten des Egon Schiele

Verantwortlicher Autor: Peter Pokorny Tulln, 25.05.2018, 12:37 Uhr
Presse-Ressort von: Peter Pokorny Bericht 4794x gelesen
Versinkende Sonne
Versinkende Sonne  Bild: Leopold Museum, Wien / Manfred Thurnberger

Tulln [ENA] Von 8. bis 9. Juni lädt Landtagspräsident Karl Wilfing zum Symposium "Die Gärten des Egon Schiele" über das Phänomen der Natur im Werk von Egon Schiele ein. Diskutiert wird dabei unter anderem mit Carl Eigner, Christian Bauer, Elisabeth Leopold und Konrad Paul Liessmann.

Vom 8. bis. 9 Juni 2018 wird sich ein hochkarätiges und interdisziplinäres Symposium bestehend aus Carl Aigner, Christian Bauer, Elisabeth Leopold, Konrad Paul Liessmann und vielen anderen unter der Leitung von Kultur-Gemeinderat Peter Höckner und Landtagspräsident Karl Wilfing unter dem Titel "Die Gärten des Egon Schiele" dem Phänomen der Natur im Werk Egon Schieles widmen. Gekörnt wird die Diskussionsveranstaltung im Rahmen der GEEN ART Tulln mit einer Uraufführung einer Vertonung von Gedichten Egon Schieles.

Landtagspräsident Karl Wilfing wird, stellvertretend für Landeshauptfrau Johanna Mike-Leitner, gemeinsam mit Kultur-Gemeinderat Peter Höckner zu dieser Diskussionsveranstaltung begrüssen und diese auch leiten. Die Teilnahme an den Vorträgen des Symposiums im Minoritensall des Rathauses Tulln wird dabei kostenlos sein. Wenn man sich für die Werke von Egon Schiele interessiert, erwartet einem also nicht nur eine sicherlich hochinteressante Diskussionsrunde sondern auch der Genuss seiner vertonten Gedichte.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.